Eisen- und Hüttenwerke AG, Bochum / Stahlwerke Bochum AG
1925 übernahm die Bergbau AG Lothringen die Maschinenbau AG Elsass aus Bochum. Das seit 1921 so firmierende Unternehmen blickte zu dieser Zeit auf eine bereits 100jährige Geschichte zurück.

Die Bergbau AG Lothringen begann sofort mit der Errichtung von Stahl-, Walz- und Hammerwerksanlagen, um Koksgas und Strom der benachbarten Zeche “Lothringen” zu nutzen. Gleichzeitig firmierte sie die Firma um in EHW - Eisen- und Hüttenwerke AG, Bochum. Zeitgleich wurden vier gebrauchte Lokomotiven - zwei B-Kuppler und zwei C-Kuppler - angeschafft und mit den Betriebsnummern 1 bis 4 versehen. 1944 wurde noch ein werksneuer Jug-D-Kuppler beschafft. Zwei im Jahr 1953 neu angeschaffte Dampflokomotiven beendeten die Beschaffung von Dampflokomotiven, deren Einsatz Mitte der 1960er Jahre endete. Eine Flotte von Diesel-C-Kupplern von Henschel ersetzte die Dampflokomotiven.
Hohenzollern 1920 1906 Crefeld a C-n2t SWB "1"       Verbleib ist unbekannt
Hanomag 5423 1909 old. T 2 B-n2t SBW "2"       Verbleib ist unbekannt
Hanomag 5422 1909 old. T 2 B-n2t SBW "3"       Verbleib ist unbekannt
Hanomag 4780 1909 C-n2t SBW "4"       Verbleib ist unbekannt
Jung 9849 1944 (650 PS) D-n2t SWB "5"       Verbleib ist unbekannt
Henschel 25231 1953 Ruhr D-h2t SWB "6" Foto(s) vorhanden     Verbleib ist unbekannt
Krauss-Maffei 17905 1953 V 3/3 14 C-n2t SWB "7" Foto(s) vorhanden     Verbleib ist unbekannt

© Copyright 2006-2019 by dampflokomotivarchiv.de