Lokliste erhaltene pr. T 11
Nur zwei T 11er blieben der Nachwelt erhalten, beide zur Zeit leider nicht betriebsfähig. 74 231 wurde eine der letzten T 11er bei der DR ausgemusert, kam 1965 anschließend in den Besitz des VEB (K) Industriebahn Erfurt, wo sie zuerst als Lok 6, später als Lok 2 (2. Besetzung) im Einsatz war. Von 1973 an stand sie mit der Fantasienummer 7778 Cassel als Denkmal vor der DR-Berufsschule in Erfurt, 1982 gelang sie in die Hände von Traditionseisenbahnern, die sie äußerlich wieder auf Vordermann brachten und mit 74 231 benummerten. 1999 kaufte die MEM, die Museums-Eisenbahn Minden e. V. die Maschine und ließ sie anschließend im Dampflokwerk Meiningen betriebsfähig aufarbeiten. Als 7512 Hannover kam sie anschließend vor dem Preußenzug der MEM zum Einsatz.

In Polen blieb OKi 1-28 (2. Besetzung) erhalten. Die 1966 in Tczew ausgemusterte Maschine verbrachte die nächsten Jahre abgestellt in Miastecko, Tarnowskie Góry und vermutlich Gniezno, bevor sie im der ZNTK Piła (Ausbesserungswerk Schneidemühl) äußerlich aufgearbeitet wurde. Sei 1986 ist sie im Muzeum Kolejnictwa w Warszawie, dem Eisenbahnmuseum in Warschau, als Ausstellungsexponat zu besichtigen.
Union 1602 1908 pr. T 11 1'C-n2t MEM "7512 Hannover" Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden  
Borsig 5424 1904 pr. T 11 1'C-n2t PKP "Oki 1-28" Foto(s) vorhanden      

© Copyright 2006-2018 by dampflokomotivarchiv.de