SEB - Saarländischen Eisenbahnen / EdS - Eisenbahnen des Saarlandes
Gleichzeitig mit der endgültigen Loslösung des Saarlandes vom Reichsgebiet rief man am 1. April 1947 die Saarländischen Eisenbahnen (SEB) ins Leben, ihr wurden 346 Lokomotiven, davon 20 KDL 1 zugeteilt.

Am 3. März 1950 hatten Frankreich und das Saarland in Paris 12 Konventionen über den Sonderstatus des Saarlandes unterzeichnet, die Saar-Konventionen. In diesen 12 Übereinkünften waren u.a. die Durchführung der deutsch-französischen Wirtschaftsunion und der Betrieb von Eisenbahnen sowie der Saargruben geregelt worden. Aufgrund dieser Konventionen wurde die SEB am 25. Januar 1951 in Eisenbahnen des Saarlandes (EdS) umbenannt.

1952 und 1953 musste die EdS wegen Ersatzteilmangels zwei Maschinen (52 5227 und 5359) abstellen. Die verbliebenen 18 Lokomotiven übernahm die DB am 01.01.1957 in ihren Betriebsbestand.
Esslingen 4752 1943 KDL 1 1'E-h2 SEB "52 1528"       Fahrzeug wurde verschrottet
Henschel 27611 1943 KDL 1 1'E-h2 SEB "52 2443"       Fahrzeug wurde verschrottet
Henschel 27755 1943 KDL 1 1'E-h2 SEB "52 2587"       Fahrzeug wurde verschrottet
Jung 11168 1943 KDL 1 1'E-h2 SEB "52 3157"       Fahrzeug wurde verschrottet
Jung 11332 1945 KDL 1 1'E-h2 SEB "52 3321"       Fahrzeug wurde verschrottet
Jung 11333 1945 KDL 1 1'E-h2 SEB "52 3322"       Fahrzeug wurde verschrottet
Jung 11337 1945 KDL 1 1'E-h2 SEB "52 3326"       Fahrzeug wurde verschrottet
Jung 11340 1945 KDL 1 1'E-h2 SEB "52 3329"       Fahrzeug wurde verschrottet
Jung 11342 1945 KDL 1 1'E-h2 SEB "52 3331"       Fahrzeug wurde verschrottet

© Copyright 2006-2018 by dampflokomotivarchiv.de