44 1231 - 44 1240
Bei dem Lokhersteller Frichs aus Dänemark wurde eine Serie von 10 Lokomotiven der Baureihe 44 aufgelegt. Die Fertigstellung wurde systematisch verzögert, so dass man sich entschloss, die schon gefertigten Rahmen und Kessel 1944 zur AEG nach Hennigsdorf zu überführen. 1948 wurden die Lokomotiven bei dem jetzt als LEW firmierenden Unternehmen unter Vergabe der Fabriknummern 16313 bis 16322 (unter Fortführung der ehemaligen Borsig- bzw. BLW-Fabriknummernzählung) fertiggestellt und an die DR ausgeliefert.

Lieferliste
Frichs 326 1944 44 ÜK 1'E-h3 DR "44 1231" Foto(s) vorhanden Beheimatungsdaten vorhanden Revisionsdaten vorhanden Fahrzeug wurde verschrottet
Frichs 327 1944 44 ÜK 1'E-h3 DR "44 1232" Foto(s) vorhanden Beheimatungsdaten vorhanden Revisionsdaten vorhanden Fahrzeug wurde verschrottet
Frichs 328 1944 44 ÜK 1'E-h3 DR "44 1233" Foto(s) vorhanden Beheimatungsdaten vorhanden Revisionsdaten vorhanden Fahrzeug wurde verschrottet
Frichs 329 1944 44 ÜK 1'E-h3 DR "44 1234"   Beheimatungsdaten vorhanden   Fahrzeug wurde verschrottet
Frichs 330 1944 44 ÜK 1'E-h3 DR "44 1235" Foto(s) vorhanden Beheimatungsdaten vorhanden Revisionsdaten vorhanden Fahrzeug wurde verschrottet
Frichs 331 1944 44 ÜK 1'E-h3 DR "44 1236"   Beheimatungsdaten vorhanden Revisionsdaten vorhanden Fahrzeug wurde verschrottet
Frichs 332 1944 44 ÜK 1'E-h3 DR "44 1237"   Beheimatungsdaten vorhanden Revisionsdaten vorhanden Fahrzeug wurde verschrottet
Frichs 333 1944 44 ÜK 1'E-h3 DR "44 1238"   Beheimatungsdaten vorhanden Revisionsdaten vorhanden Fahrzeug wurde verschrottet
Frichs 334 1944 44 ÜK 1'E-h3 DR "44 1239"   Beheimatungsdaten vorhanden Revisionsdaten vorhanden Fahrzeug wurde verschrottet
Frichs 335 1944 44 ÜK 1'E-h3 DR "44 1240" Foto(s) vorhanden Beheimatungsdaten vorhanden Revisionsdaten vorhanden Fahrzeug wurde verschrottet

© Copyright 2006-2020 by dampflokomotivarchiv.de