Hohenzollern
Mit nahezu 400 gebauten Einheiten ist Hohenzollern der größte deutsche Produzent von Dampfspeicherlokomotiven. Bereits 1929 wurde der Lokbau von Krupp übernommen.

Nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick über die gängigsten Typen:

Bezeichnung Gronau Nienburg Emmerich Neuss Barmen Halle Hohenzollern Wildling
Spurweite 1435 mm 1435 mm 1435 mm 1435 mm 1435 mm 1435 mm 1435 mm 1435 mm
Zylinderdurchmesser 340 mm 470 mm 470 mm 470 mm 470 mm 500 mm 500 mm 660 mm
Kolbenhub 300 mm 350 mm 350 mm 370 mm 370 mm 370 mm 370 mm 400 mm
Raddurchmesser 800 mm 850 mm 850 mm 900 mm 900 mm 900 mm 900 mm 950 mm
Radstand 1 500 mm 1 650 mm 2 200 mm 2 200 mm 2 200 mm 2 500 mm 2 500 mm 2 500 mm
Heißwasserinhalt 3 cbm 3,5 cbm 4 cbm 5 cbm 6,5 cbm 7 cbm 10 cbm 12 cbm
Dampfraum 1 cbm 1 cbm 1,7 cbm 1,8 cbm 2,1 cbm 2,4 cbm 3 cbm 3 cbm
Leergewicht 9 900 kg 12 150 kg 13 250 kg 15 950 kg 16 750 kg 17 500 kg 19 800 kg 25 100 kg
Dienstgewicht G 12 700 kg 15 500 kg 17 000 kg 20 600 kg 22 500 kg 24 000 kg 29 000 kg 34 200 kg
Reibungszugkraft 1/5 G 2 540 kg 3 100 kg 3 400 kg 4 120 kg 4 500 kg 4 800 kg 5 800 kg 6 840 kg

© Copyright 2006-2022 by dampflokomotivarchiv.de