Österreich
In Österreich verblieben 10 Loks des Typs S 100. Sie wurden im Frühjahr 1946 von der österreichischen Staatsbahn übernommen. Anfang der 1950er Jahre wurden sie nach Hersteller sortiert wie folgt eingenummert:

989.01 - 989.05 - Vulcan Ironworks (VIW)
VIW 4434 1943 S 100 C-n2t ÖBB "989.01"       Verbleib ist unbekannt
VIW 4438 1943 S 100 C-n2t ÖBB "989.02"       Verbleib ist unbekannt
VIW 4448 1943 S 100 C-n2t ÖBB "989.03"       Verbleib ist unbekannt
VIW 4539 1944 S 100 C-n2t ÖBB "989.04"       Verbleib ist unbekannt
VIW 4540 1944 S 100 C-n2t ÖBB "989.05"       Verbleib ist unbekannt

989.101 - 989.103 - Davenport
Davenport 2596 1944 S 100 C-n2t ÖBB "989.101"       Verbleib ist unbekannt
Davenport 2604 1944 S 100 C-n2t ÖBB "989.102"       Verbleib ist unbekannt
Davenport 2606 1944 S 100 C-n2t ÖBB "989.103"       Verbleib ist unbekannt

989.201 - 989.202 - Porter
Porter 7491 1943 S 100 C-n2t ÖBB "989.201"       Verbleib ist unbekannt
Porter 7590 1943 S 100 C-n2t ÖBB "989.202"       Verbleib ist unbekannt

Verbleib in Österreich
Die letzten Fahrzeuge schieden 1968 offiziell aus dem Bestand aus, waren aber zum Teil schon seit Jahren abgestellt. Zwei Fahrzeuge konnten noch an Industriebetriebe verkauft werden. Die Lok der Zuckerfabrik existiert noch heute als sehr heruntergekommenes Denkmal:
VIW 4434 1943 S 100 C-n2t Tullner Zuckerfabrik       Verbleib ist unbekannt
VIW 4539 1944 S 100 C-n2t Morawetz       Verbleib ist unbekannt

© Copyright 2006-2017 by dampflokomotivarchiv.de