Krauss-Maffei
1931 fusionierten die beiden Lokhersteller Kraus & Comp. und J. A. Maffei , beide aus München, zur Krauss-Maffei AG, München-Allach. Industriedampflokomotiven wurden nach den Zweiten Weltkrieg bis 1954 als C- und D-Kuppler angeboten

V 3/3 14
Krauss-Maffei 17725 1952 V 3/3 14 C-n2t SKW       Verbleib ist unbekannt
Krauss-Maffei 17822 1952 V 3/3 14 C-n2t MH "4"       Fahrzeug wurde verschrottet
Krauss-Maffei 17823 1952 V 3/3 14 C-n2t MH "4"       Fahrzeug wurde verschrottet
Krauss-Maffei 17905 1953 V 3/3 14 C-n2t SWB "7" Foto(s) vorhanden     Verbleib ist unbekannt

D 16
Krauss-Maffei 17574 1949 D 16 D-n2t RMS "26"       Verbleib ist unbekannt
Krauss-Maffei 17575 1949 D 16 D-n2t RMS "27" Foto(s) vorhanden      
Krauss-Maffei 17576 1949 D 16 D-n2t RMS "28" Foto(s) vorhanden      
Krauss-Maffei 17577 1951 D 16 D-n2t GKB Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet

D 16 H
Krauss-Maffei 17584 1949 D 16 H D-h2t Hafen Frankfurt "C 9"       Verbleib ist unbekannt
Krauss-Maffei 17597 1949 D 16 H D-h2t Hafen Frankfurt "C 10"       Fahrzeug wurde verschrottet

© Copyright 2006-2017 by dampflokomotivarchiv.de