BR 50
Mit 3159 gelieferten Exemplaren, davon 3146 für die Deutschen Reichsbahn, ist die Baureihe 50 die meistgebaute Einheitslok. Im Rahmen der Kriegsentwicklung wurde daraus die Kriegsdampflok KDL 1 abgeleitet, die als Baureihe 52 im Bestand der Deutschen Reichsbahn geführt wurde. Sie wurde in mehr als doppelter Stückzahl gebaut, zählt aber nicht zum Einheitlok-Beschaffungsprogramm der Deutschen Reichsbahn.

Technisch (und optisch) ist der Übergang zwischen den beiden Baureihen allerdings fließend und die Maschinen der letzten Bauserien der BR 50 sahen auch schon fast wie KDL 1 (BR 52) aus. In mehreren Stufen wurde die Konstruktion immer weiter vereinfacht und die Loks der letzten Lieferlose auch offiziell als "Übergangs-Kriegslokomotiven" (ÜK) bezeichnet.

(Text: Ulrich Budde)

© Copyright 2006-2017 by dampflokomotivarchiv.de