Bestand ab 1908
1908 wurden die ersten beiden D-Kuppler des Hohenzollern-Typs CONCORDIA beschafft und erhielten die Betriebsnummern 3 und 4. Dementsprechend wurden die beiden Maschinen, die bisher die Betriebsnummern 3 und 4 hatten, umgezeichnet. Erstgenannte erhielt nachweislich die Betriebsnummer 8; die ehemalige Nummer 4 erhielt vermutlich (!) die Betriebsnummer 9. Für beide Maschinen ist der genaue Zeitpunkt des Aussscheidens nicht bekannt.

Die Betriebsnummer 1 wurde 1910 durch eine neu beschaffte Hohenzollern Schlägel a zweitbelegt.
Hohenzollern 2466 1910 Schlägel a B-n2t Concordia "1"       Verbleib ist unbekannt
Hohenzollern 1019 1897 Bismarck a B-n2t Concordia "2"       Verbleib ist unbekannt
Hohenzollern 2314 1908 Concordia D-n2t Concordia "3"       Fahrzeug wurde verschrottet
Hohenzollern 2319 1908 Concordia D-n2t Concordia "4"       Verbleib ist unbekannt
Hohenzollern 2730 1911 Concordia D-n2t Concordia "5"       Verbleib ist unbekannt
Hohenzollern 3472 1917 Schlägel c B-n2t Concordia "6"       Verbleib ist unbekannt
Hohenzollern 3891 1920 Concordia D-n2t Concordia "7"       Verbleib ist unbekannt
Hohenzollern 1735 1904 Crefeld a C-n2t Concordia "8"       Verbleib ist unbekannt
Hohenzollern 1919 1906 Crefeld a C-n2t Concordia "9"       Verbleib ist unbekannt

© Copyright 2006-2017 by dampflokomotivarchiv.de