Produktionsmengen 1913
Kohle Koks Roheisen Rohstahl Walzstahl
4.200.000 t 1.400.000 t 765.000 t 839.000 t 795.000 t


Am 01.01.1919 wurde die GDK in die ATH - August-Thyssen-Hütte (Hüttenwerk) und die Gewerkschaft Friedrich Thyssen (Bergwerke und Kokereien) geteilt. Der Werkbahnbetrieb verblieb bei der Abteilung "Eisenbahn und Häfen" der ATH. Diese wurde zum 01.04.1926 Teil der Vereinigte Stahlwerke AG.

© Copyright 2006-2017 by dampflokomotivarchiv.de