USA
Bereits im Ersten Weltkrieg griff die US-Armee auf eigene, speziell für den aus amerikanischer Sicht "überseeischen" Einsatz entwickelte Lokkonstruktionen zurück, die in großer Stückzahl gebaut wurden. Von den "Pershing" genannten 1'D-Schlepptenderloks wurden von 1916 bis 1918 1.946 Exemplare gebaut. Nach Ende des Ersten Weltkrieges wurden zahlreichen Fahrzeuge von französischen Privatbahnen übernommen.

1941 traten die USA in den Zweiten Weltkrieg ein. Mitte 1942 wurde das USATC - US Army Transportation Corps gegründet und neben einem Diesellok- auch das nachfolgende Dampflokprogramm aufgestellt:

Typ Spurweite Bauart Stückzahl Bauzeit Bemerkung
S 100 1435 mm C-n2t 382 1943 - 1944 Tenderlok mit Wasserkästen
S 160 1435 mm 1'D-h2 2.120 194x - 194x Schlepptenderlok; "Klapperschlange"
S 200 1435 mm 1'D1'-h2 200 194x - 194x Schlepptenderlok; "Middle East"
1435 mm 1'D-2 120 + 10 194x - 194x Schlepptenderlok; "Liberation"
S 118 Schmalspur 1'D1'-2 916 194x - 194x Schlepptenderlok; "Mac Arthur", geliefert in 914 mm, 1000 mm, 1067 mm

© Copyright 2006-2017 by dampflokomotivarchiv.de