C-Kuppler
Die C-Kuppler der Maschinenfabrik Esslingen waren alle mit einer Ventilsteuerung Bauart Esslingen ausgerüstet und wurden mit einem Kesselanfangsdruck von 25 atü betrieben. Nach der Lieferung eines ersten Exemplares folgten weitere Fahrzeuge in zwei Bauserien.

Erste Lieferung
Esslingen 4316 1937 C-fl Verwertchemie       Verbleib ist unbekannt

1. Lieferserie
Esslingen 4454 1942 C-fl Verwertchemie       Verbleib ist unbekannt
Esslingen 4455 1942 C-fl Verwertchemie       Verbleib ist unbekannt
Esslingen 4456 1942 C-fl Verwertchemie Foto(s) vorhanden     Verbleib ist unbekannt
Esslingen 4457 1942 C-fl Verwertchemie       Verbleib ist unbekannt
Esslingen 4458 1942 C-fl Verwertchemie       Verbleib ist unbekannt
Esslingen 4459 1942 C-fl Verwertchemie       Verbleib ist unbekannt

2. Lieferserie
Esslingen 4683 1944 C-fl Gelsenberg       Verbleib ist unbekannt
Esslingen 4684 1944 C-fl EVS       Fahrzeug wurde verschrottet
Esslingen 4685 1944 C-fl IG Farben Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
Esslingen 4686 1944 C-fl Chem. Werke Essener Steinkohle       Verbleib ist unbekannt
Esslingen 4687 1944 C-fl Ruhrchemie "6"       Verbleib ist unbekannt
Esslingen 4688 1944 C-fl Anorgana       Fahrzeug wurde verschrottet
Esslingen 4689 1944 C-fl StWN "4" Foto(s) vorhanden      
Esslingen 4690 1944 C-fl IG Farben       Verbleib ist unbekannt
Esslingen 4691 1944 C-fl Anorgana "2" Foto(s) vorhanden     Verbleib ist unbekannt
Esslingen 4692 1944 C Feuerl C-fl TWS Foto(s) vorhanden      
Esslingen 4693 1944 C-fl CWH       Fahrzeug wurde verschrottet
Esslingen 4694 1944 C-fl DCF       Fahrzeug wurde verschrottet
Esslingen 4695 1944 C-fl IG Farben Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet

© Copyright 2006-2017 by dampflokomotivarchiv.de