BR 52.80
Zwischen 1960 und 1967 entstanden im Raw Stendal durch den grundlegenden Umbau von Maschinen der DRB-Baureihe 52 insgesamt 200 Maschinen der Baureihe 52.80. Dieser als Rekonstruktion bezeichnete Umbau beinhaltete eine Modernisierung nahezu aller Baugruppen. So erhielten die Maschinen den ursprünglich für die Baureihe 50.35 konstruierten Verbrennungskammerkessel 50E, neue geschweisste Zylinder, eine Mischvorwärmeranlage des Typs IfS sowie neue Führerhausvorderwände mit ovalen Fenstern.

Einige Lokomotiven wurden mit einer Saugzuganlage Giesl-Gieslingen, dem sogenannten Giesl-Ejektor ausgerüstet, die aber nach Abnutzung oder Defekt und aus Lizenzgründen nach und nach wieder ausgebaut wurden.

© Copyright 2006-2017 by dampflokomotivarchiv.de