Verbleibe
Nach dem Zweiten Weltkrieg verteilten sich die ursprünglich 775 gebauten Fahrzeuge wie folgt:

• 2 Stück Verbleib unbekannt
• 20 Stück Kriegsverlust
• 29 Stück an ÖBB
• 44 Stück an PKP (dort TKt 3)
• 62 Stück an CSD
• 73 Stück an SZD
• 175 Stück an DR - Deutsche Reichsbahn
• 385 Stück an DB - Deutsche Bundebahn

Von den 62 Fahrzeugen, die zur CSD kamen, wurde sechs später an die SZD und die 86 043 1958 an die DR in die DDR abgegeben. 28 Exemplare wurden noch zur ČSD-Baureihe 455.2.

Die ÖBB begann bereits 1945 mit der Ausmusterung, welche sie 1972 abschloss. Jedoch behielten sich die österreichischen Maschinen die spektakulärsten Einsätze vor, unter anderem mit schweren Erzleerzügen als Vorspann für eine BR 52.

Quelle: wikipedia

© Copyright 2006-2017 by dampflokomotivarchiv.de